Väterchen Frost oder wie bekomme ich meine Hände warm!

handstulpe-pulswaermer-1Seid Tagen halten die Minus-Termperaturen in Berlin Einzug. Man zieht wieder mehrere Schichten übereinander, damit man nicht friert. Nur meine Hände sind immer so kalt. Daher habe ich mir überlegt, daß ich ein paar Handstulpen nähen muß. Wichtig ist, daß ich sie über meine Fingerhandschuhe stülpen kann.

 

Hier nun das Ergebnis und gleichzeitig eine Anleitung dazu.

 

Tutorial Handstulpen aus Fleece:

Als erstes habe ich mir einen Schnitt erstellt. Das ist ganz einfach.

Zahlenicons_blau-weiß_1

Schnitterstellung:

Eine Hand auf ein Blatt Papier legen und mit einem Stift umfahren. Die Umrisslinie habe ich ein wenig begradigt. Von der neuen Linie wird die Nahtlinie eingezeichnet (rote Kontur). Dabei ist es wichtig, daß Ihr am Handgelenk 1cm bis 1,5 cm anstellt, damit Ihr später, nach dem zusammen nähen, mit der Hand durchkommt.

handstulpe-pulswaemer-2Nun zeichnet man die Nahtzugabe von der Nahtlinie (roter Kontur) mit 1cm ein und schneidet dann das Schnittmuster entlang der blauen Kontur (Schnittkante) aus.

handstulpe-pulswaermer-2Mein Blatt war etwas zu klein, daher mußte ich noch etwas Papier dahinter kleben, damit die vollständige Nahtzugabe am Schnitt war. Nehmt lieber ein Din A3 Blatt, dann seid Ihr auf der sicheren Seite.

Zahlenicons_blau-weiß_2 Zuschnitt:
Den Schnitt auf den Stoff legen und ausschneiden. Ich habe mich für einen dünnen Polar-Fleece entschieden, der sich gut dehnen läßt.
Ihr müsst jetzt insgesamt 4 Teile zugeschnitten haben.

handstulpe-pulswaermer-3

Zahlenicons_blau-weiß_3

 

Nähen:

Als erstes näht Ihr die äußere Daumennaht jetzt mit einer Nahtzugabe von 0,7 cm zusammen (die eingezeichnete Nahtzugabe von 1cm habe ich somit noch einmal gekürzt, damit ich mehr Weite in den Handstulpe bekomme). Die Schnittteile werden dabei rechte Warenseite auf rechte Warenseite gelegt. Falls Ihr einen Stoff genommen habt, der ausfranst, müsst Ihr vorher alle Schnittkanten versäubern.

Hier auf dem Bild ist die Naht mit der Ziffer 1 gekennzeichnet.
handstulpe-pulswaermer-5handstulpe-pulswaermer-6handstulpe-pulswaermer-8

 

 

 

 

 

Nun klappt Ihr die beiden Stulpenteile auseinander. Der Saum am Daumen wird 1cm umgeschlagen und mit einer dehnbaren Naht (z.B. Zickzack-Naht) festgesteppt.

handstulpe-pulswaermer-10Jetzt wird die Naht zwischen Daumen und restlichen Fingern mit einer Nahtzugabe von 0,7cm geschlossen (Naht Ziffer 2, siehe Bild oben) und in der Ecke eingeschnitten.

handstulpe-pulswaermer-11handstulpe-pulswaermer-12handstulpe-pulswaermer-13
Die lose Daumensaum-Nahtzugabe wird an den Saum festgenäht.

handstulpe-pulswaermer-14   handstulpe-pulswaermer-15

 

 

 

 

 

Als nächste wird die andere Außennaht mit einer Nahtzgabe von 0,7 cm geschlossen           (Naht Ziffer 3, siehe Bild oben).

handstulpe-pulswaermer-17handstulpe-pulswaermer-18Danach wird der obere Handstulpen-Saum wieder 1cm umgeschlagen und festgesteppt.

handstulpe-pulswaermer-19 Genauso verfahrt Ihr mit dem unteren Arm-Saum.

Fertig!

handstulpen-pulswaermer-21

Ihr könnt natürlich auch auf die Vorderseiten etwas sticken oder applizieren. Ich habe mich für einen Stern entschieden, den ich als allererstes aufgenäht habe, bevor ich die Nähte geschlossen habe. Dazu noch einen Schlupfloop und schon ist ein Weihnachtsgeschenk fertig.

Eure Julia

von RENT A TAILOR

handstulpe-pulswaermer-24

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s