Jeans Upcycling oder wie aus der Hose ein Rock wird

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-15

Heute ist mal wieder mein Lieblingsthema „Upcycling“ an der Reihe.

Mein Jeanshaufen wird langsam kleiner, da ich auch schon viele Sachen aus den alten Jeans hergestellt habe, wie Einkaufstasche, Umhängetasche, Pantoffeln, Utensilo.

Heute zeige ich Euch, wie aus einer Hose ein Rock entsteht.

Meine Lieblings-Jeans ist leider nicht mehr tragbar, obwohl ich sie schon ein paar mal im Schritt geflickt habe. Jetzt kann man sie wirklich nicht mehr anziehen.

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-16

Daher habe ich mich kurz entschlossen, daraus für den Sommer einen Jeansrock herzustellen.

Zunächst muss man die Innenbeinnähte entlang der Nahtzugabe aufschneiden. Danach kürzt Ihr die Hosenbeinlänge auf die gewünschte Rocklänge. Da ich noch nicht genau wußte, wie lang ich den Rock machen wollte, habe ich einige Zentimeter unterhalb des Knies die Länge abgeschnitten.

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-1

Nun muß man die hintere und vordere Mitte ein wenig auftrennen, da man den Bogen der Leib- und Gesäßnaht nicht mehr benötigt. Der Rock soll ja nicht in den Po reinziehen.

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-17

Danach habe ich die geflickten Stellen der Hinterhose soweit umgeklappt und gebügelt, daß sie verschwinden. An der Bügelnaht habe ich dann entlang geschnitten, so daß eine neue Schnittkante entstand.

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-6

Nun legt Ihr die unteren abgeschnittenen Hosenbeine jeweils unter das Vorderteil und das Hinterteil, steckt sie mit der rechten Warenseite auf die rechte Warenseite fest und näht entlang der Schnittkante des Hosenbeins mit einem Abstand von 1 cm Nahtzugabe. Somit ist der fehlende Stoff als Keil eingesetzt. Die Nähte danach mit der Overlockmaschine oder mit einem Zickzack Stich versäubern. Damit die Kanten von Rockeinsatz flach liegen bleiben, habe ich sie von der rechten Warenseite nochmals knapp abgesteppt. Die aufgetrennte vordere und hintere Mitte nun noch  von der rechten Warenseite  im Verlauf absteppen.

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-18

Mein Rock sah noch sehr zipfelig aus. Da fiel mir wieder mein alter Rockabrunder ein, den ich irgendwann mal zum Geburtstag während meiner Lehrzeit geschenkt bekommen habe.

ucycling-jeans-aus-hose-wird-rock-alte-jeans-aus-alt-mach-neu-25

 

Schnell war der Rockabrunder aufgebaut. Ein Glück war auch noch genügend Kreide vorhanden. Rocklänge eingestellt und abgepustet. Wirklich praktisch!

Jetzt musste ich nur noch die Saumzugabe vom Kreidestrich abmessen, abschneiden, umlegen und feststeppen.

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-19

 

Wenn Ihr keinen Rockabrunder zur Verfügung habt, dann müßt Ihr die Rocklänge von der obere Kante abmessen. Ihr solltet aber beachten, daß die Jeanshose vorher in der Vorderhose bestimmt tiefer geschnitten war.

Ihr geht wie folgt vor: Zunächst die Länge im Hinterrock festlegen und dann den Rock flach aufeinanderlegen, dabei sieht man daß der Vorderrock im Bund tiefer geschnitten ist. Jetzt übertragt Ihr die hintere Länge auf den Vorderrock. Saumzugabe nicht vergessen und dann abschneiden und säumen. Fertig!

aus-alt-mach-neu-jeans-recycling-upcycling-wiederverwendbar-hosenrecycling-hose-rock-jeansrock-26

ucycling-jeans-aus-hose-wird-rock-alte-jeans-aus-alt-mach-neu-21

 

So die heißen Tage können kommen und meine Lieblingsjeans wird hoffentlich auch mein Lieblingsrock und weil er mir so gut gefällt, rumse ich heute mal wieder.

Euch viel Spaß beim Nachnähen.

Eure Julia

von RENT A TAILOR

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s